Tipps und Infos

So sparen Sie Heizenergie.

Mehr als zwei Drittel ihrer Energie verbrauchen die privaten Haushalte in Deutscheland, um Räume zu heizen, so das Umweltbudesamt*. Damit ist klar: Das größte Potenzial für Sie, Energie einzusparen, steckt in der Dämmung Ihrer Gebäudehülle und darin, wie Sie heizen. Deshalb hier einpaar Tipps, wie Sie beim Heizen richtig sparen können.

  • Heizen Sie bewusst. Wenn Sie die Temperatur inIhren Wohnräumen nur um ein Grad reduzieren, sparen Sie rund sechs Prozent Ihrer Heizkosten.
  • Decken Sie Ihre Heizkörper nicht ab und stellen Sie sie nicht zu, damit sich die warme Luft gut im Raum verteilen kann.
  • Regeln Sie die Temperaturen nicht nur im Schlafzimmer, sondern auch in Ihrer Küche niedriger als in Wohnräumen.
  • Neuere Heizkörper gehen wesentlich effizienter mit Energie um. Sie führen in der Regel weniger Wasser, das allein verringert schon Ihre Heizkosten.
  • Außerdem haben Energieheizkörper und Fußbodenheizungen niedrige Vorlauftemperaturen und lassen sich feiner regulieren. Denken Sie deshalb über einen Heizkörperaustausch nach.
  • Prüfen Sie den Einsatz einer Wärmepumpe. Sie gilt unter Experten als das Heizsystem der zukunft. Denn Sie bezieht den größten Teil Ihrer Energie kostenlos aus der Umwelt. So macht eine moderne Wärmepumpe aus einer Kilowattstunde Strom bis zu fünf Kilowattstunden Heizenergie.
  • Setzen Sie auf kontrollierte Wohnraumlüftung. Ist Ihr Gebäude gut gedämmt, sorgt eine moderne Lüftungsanlge immer für frische Raumluft. Und Sie nutzt über einen integrierten Wärmetauscher die Energie der Abluft, um damit die einströmenden Frischluft zu erwärmen. So geht beim Lüften kaum noch Wärme verloren.